Worauf man bei Hartberg aufpassen muss

0
217
HARTBERG,AUSTRIA,13.APR.18 - SOCCER - Sky Go Erste Liga, TSV Hartberg vs WSG Wattens. Image shows the rejoicing of Stefan Meusburger (Hartberg). Photo: GEPA pictures/ David Rodriguez Anchuelo

Mit dem TSV Hartberg kommt der Tabellenzweite der Sky Go Erste Liga ans Tivoli Stadion Tirol. Die Steirer sind seit sechs Spielen ungeschlagen und wollen die Festung Tivoli erobern. Damit das nicht passiert, müssen unsere schwarz-grünen Kicker auf einige Dinge besonders aufpassen:

Die Standardsituationen

26 von 51 Treffern erzielten die Hartberger nach Standardsituationen, insbesondere Innenverteidiger Stefan Meusburger ist besonders gefährlich. Der 24-Jährige erzielte in 30 Bewerbsspielen satte neun Tore wovon er in den vergangenen drei Spielen vier mal anschreiben konnte. Auch gegen unsere Elf konnte Meusburger schon anschreiben (Tor bei der 1:3 Niederlage in der Steiermark). Trainer Karl Daxbacher will Standard-Situationen so gut es geht vermeiden: „Hartberg hat mit Meusburger immer Möglichkeiten – in jedem Spiel. Er hat ein sehr gutes Timing, die Eckbälle sollten wir vermeiden, auch wenn das nicht immer funktioniert. Wir müssen konsequent gegen den Mann gehen. Ich traue meiner aber Mannschaft zu, dass sie gut verteidigt.“

Die Stürmer

Mit Dario Tadic und Zakari Sanogo stehen zwei gefährliche Offensivmänner in den Reihen der Hartberger. Tadic zeigte sich in den vergangenen Wochen in absoluter Vorzeigeform und erzielte vier Tore und steuerte sechs Vorlagen bei.