Liebe Wackerianer!

0
50

Niemand hat es gehofft, doch nun ist es bittere Realität. Wir befinden uns mitten im Abstiegskampf. Doch noch ist lange nichts verloren.

Gegen Rapid (in Halbzeit 2) und Admira sah unsere Mannschaft nicht gut aus. Gegen Mattersburg zeigte unser Team ein anderes Gesicht, das jenem vom Hartberg-Spiel ähnelte. Mutig nach vorne, anständiges Zweikampfverhalten und schön vorgetragene Angriffe. Leider fehlte vor dem Tor die nötige Konsequenz und in der Schlussphase das Glück.

Mattersburg-Trainer Klaus Schmidt sprach nach der Partie davon, dass sein Team nicht eine Minute ins Spiel gefunden hätte. Trotzdem gingen die Burgenländer mit einem 3:1 Sieg vom Platz. Im Abstiegskampf ist es oft eine Mischung aus der nötigen Leidenschaft und dem unbedingten Willen, der zum Erfolg führt.

Die Mischung soll und will unsere Mannschaft heute auf dem Platz zeigen. Denn stärker als jede Floskel, jede Bekundung vor dem Spiel, ist die richtige Reaktion auf dem Platz.

In diesem Sinne. Auf eine kämpferische Top-Leistung, die mit Punkten und Beifall belohnt wird.

Auf den Klassenerhalt.

Mit schwarz-grünen Grüße,
dein FC Wacker Innsbruck